Kosten

  • Die Preise für unsere Leistungen sind immer persönlich an jeden Kunden angepasst. Sie werden nach einer genauen Analyse der Patientensituation individuell abgestimmt. Für unsere Dienstleistungen berechnen wir ein Minimum von 70 Euro pro Tag. Die Kosten richten sich nach Leistungen und Sprachkenntnissen der Betreuerin, sie beinhalten alle Sozialabgaben und Krankenversicherung. Es entstehen Ihnen keine Vermittlungsgebühren. 
  • Sie oder Ihr pflegebedürftiger Angehöriger können sich bzgl. Sozialansprüche (Pflegegeld) an Ihren Staat wenden, dann sind die Pflegekosten noch niedriger.
  • Die Höhe des Pflegegeldes ist abhängig von der Pflegebedürftigkeit. Der Begriff wurde im Rahmen des Pflegestärkungsgesetzes II (PSGII) am 1. Januar 2017 definiert. Laut dieses Gesetzes werden Menschen mit körperlichen aber auch kognitiven und psychischen Behinderungen in ein Begutachtungsverfahren einbezogen. 
  • Es gibt 5 Pflegegrade: beginnend mit  Pflegegrad 1 (geringe Beeinträchtigung der Selbständigkeit) bis Pflegegrad 5 (schwerste Beeinträchtigung mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung).
  • Pflegebedürftige Menschen und ihre Familien können aber auch zusätzlich Verhinderungsgeld bis zu 2 418 Euro pro Jahr erhalten und bis zu 4 000 Euro jährlich von den Steuern absetzen.