DSGVO

Informationsklausel

Nachfolgend finden Sie alle notwendigen Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Erbringung von Pflegedienstleistungen, Dienstleistungen der medizinischen Versorgung, der Ernährung und der klinischen Forschung durch die Firma HDOmedical sp.z o.o. [GmbH]

Identität und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Der Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die zum Zwecke der Erbringung von Pflegedienstleistungen, Dienstleistungen der medizinischen Versorgung, der Ernährung und der klinischen Forschung durch die Firma HDOmedical sp.z o.o. [GmbH] verarbeitet werden, ist HDOmedical sp.z o.o. [GmbH], Adresse: ul. VII Poprzeczna 13, 04-615 Warschau, eingetragen im Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters, geführt durch das Amtsgericht in Warschau, 13. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters, unter der Nummer KRS 0000370546; stat. ID-Nummer REGON 142614953, Steuernummer: 5213585530 (nachfolgend “HDOmedical” genannt).

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

In Fragen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch HDOmedical können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten – Anna Wojtkowska – wenden, der unter der folgenden E-Mail-Adresse erreichbar ist: anna.wojtkowska@hdomedical.pl

Der Umfang der verarbeiteten personenbezogenen Daten

Für die Registrierung Ihrer Person als Patient, die betreute Person oder Betreuer bei HDOmedical benötigen wir den folgenden Satz Ihrer Daten: Vor- und Nachname, PESEL-Nummer, Geburtsdatum (bei Personen ohne PESEL-Nummer), Wohnadresse, Nummer der Identitätsurkunde.

Damit HDOmedical eine Rechnung ausstellen kann, benötigen wir die folgenden Daten: Name, Adresse und Steueridentifikationsnummer. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen,, werden wir zusätzlich den folgenden Satz Ihrer Daten verarbeiten: Vor- und Nachname, Adresse.

Bei der Inanspruchnahme von Pflegedienstleistungen Dienstleistungen der medizinischen Versorgung bei HDOmedical erstellen wir Ihre medizinische Dokumentation, in der wir alle Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand aufzeichnen, insbesondere Informationen zu durchgeführten Eingriffen, Krankheiten, eingenommenen Medikamenten und anderen Beschwerden.

Wir erheben und sammeln Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand, wenn dies für die Diagnose und Erbringung von Dienstleistungen der medizinischen Versorgung und Pflegedienstleistungen erforderlich ist.

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Zweck der Verarbeitung Ihrer Daten besteht darin, HDOmedical die Erbringung von Pflegedienstleistungen, Dienstleistungen der medizinischen Versorgung und der Ernährung zu ermöglichen.

Zweck der Verarbeitung

Rechtsgrundlage (Bezeichnungen der Rechtsakte befinden sich am Ende des Formulars). Registrierung Ihrer persönlichen Daten, einschließlich medizinischer Daten, erfolgt im Zusammenhang mit der medizinischen Versorgung, der Pflege und der Ernährung.

Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO (in Bezug auf Patienten, die die Dienstleistungen von HDOmedical in Anspruch nehmen – Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO), Art. 25 Punkt 1) des Gesetzes über Patientenrechte und § 10 Abs. 1 Punkt 2) der Verordnung des Gesundheitsministers

HDOmedical ist eine medizinische Einrichtung im Sinne des Gesetzes über medizinische Aktivitäten, führt und speichert daher Ihre medizinische Dokumentation als Patient oder die betreute Person.

Art. 9 Abs. 2 Buchstabe h) DSGVO, Art. 24 (1) des Gesetzes über Patientenrechte

HDOmedical respektiert Ihre Rechte als Patient (die betreute Person), z.B. wir erhalten und speichern Ihre Erklärungen, in denen Sie dem Zugriff anderer Personen auf Ihre medizinischen Unterlagen und Informationen über Ihre Gesundheit zustimmen.

Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO (in Bezug auf Patienten, die kommerzielle Dienstleistungen von HDOmedical in Anspruch nehmen – Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO), Art. 9 Sek. 3 und art. 26 Sek. 1 des Gesetzes über Patientenrechte und § 8 Abs. 1 der Verordnung des Gesundheitsministers

Auf der Grundlage der uns zur Verfügung gestellten Daten setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung mit in Angelegenheiten, die mit der Erbringung von Pflege-, Ernährungs- oder medizinischen Dienstleistungen durch HDOmedical verbunden sind.

Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO (in Bezug auf Patienten, die kommerzielle Dienstleistungen von HDOMedical in Anspruch nehmen – Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO), Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO, d.h. um die effizienten Bedienung von Patienten im Zusammenhang mit der Erbringung von medizinischen, Pflege-, Ernährungs- und Behandlungsdienstleistungen durch HDOmedical sicherzustellen.

Wir können Sie bitten, einen Fragebogen zur Qualität der von HDOMedical erbrachten medizinischen, Behandlungs- und Pflegedienstleistungen auszufüllen. Das Ausfüllen des Fragebogens ist freiwillig und anonym.

Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO (in Bezug auf Patienten, die kommerzielle Dienstleistungen von HDOmedical in Anspruch nehmen – Art. 6 Abs. 1 Buchstabeb) DSGVO), Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO, d.h. um die effizienten Bedienung von Patienten im Zusammenhang mit der Erbringung von medizinischen, Pflege-, Ernährungs- und Behandlungsdienstleistungen durch HDOmedical sicherzustellen

HDOMedical ist der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten von Patienten (betreuten Personen) und ist daher berechtigt, Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der Firma geltend zu machen und Ihre Daten zu diesem Zweck zu verarbeiten

Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO, d.h. um das berechtigte Interesse des Verantwortlichen für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu erfüllen, das die Verfolgung von Ansprüchen sein kann.

HDOMedical verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, um steuerliche Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Bereitstellung von medizinischen, Pflege- und Behandlungsdienstleistungen für Sie zu erfüllen. Beispielsweise können Ihre Daten zum Zweck der Ausstellung von Rechnungen durch HDOMedical für die für Sie erbrachten Dienstleistungen verarbeitet werden.

Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO (in Bezug auf Patienten, die die kommerzielle Dienstleistungen von HDOmedical in Anspruch nehmen – Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO), Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO, d h. um die effizienten Bedienung von Patienten im Zusammenhang mit der Erbringung von medizinischen, Pflege-, Ernährungs- und Behandlungsdienstleistungen durch HDOmedical sicherzustellen, Art. 106a des Mehrwertsteuergesetzes, Art. 74 Abs. 2 des Rechnungslegungsgesetzes.

Informationen über Empfänger personenbezogener Daten oder Empfängerkategorien

Zur Erbringung von medizinischen, Pflege-, Ernährungs- und Behandlungsdienstleistungen Dienstleistungen sowie zur Umsetzung Ihrer Patientenrechte können Ihre personenbezogenen Daten durch HDOMedical an folgende Empfängerkategorien übertragen werden:

  • Andere Einrichtungen des Gesundheitswesens, Einrichtungen, die mit HDOMedical zusammenarbeiten, um die Kontinuität der medizinischen, Pflege-, Ernährungs- und Behandlungsdienstleistungen sicherzustellen;
  • Ärzte, Physiotherapeuten, Psychologen, Pflegekräfte und anderes Personal von HDOMedical, mit denen HDOMedical zusammenarbeitet, um Patienten (betreuten Personen) medizinischen, Pflege-, Ernährungs- und Behandlungsdienstleistungen zu erbringen;
  • Anbieter von Dienstleistungen für HDOMedical im Bereich technischer Lösungen, einschließlich Teleinformatik und organisatorischer Lösungen (z B. Unternehmen, die Postdienstleistungen für HDOMedical erbringen), die für HDOMedical erforderlich sind, um die medizinischen, Pflege-, Ernährungs- und Behandlungsdienstleistungen zu erbringen;
  • Unternehmen, die HDOMedical Rechts-, Finanz- und Beratungsdienstleistungen sowie Dienstleistungen zur Unterstützung von HDOMedical im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit bei der Verfolgung von Ansprüchen erbringen;
  • Personen, die von Ihnen im Rahmen der Umsetzung Ihrer Patientenrechte bevollmächtigt wurden.

Zeitraum, für den Ihre personenbezogene Daten gespeichert werden

HDOMedical ist verpflichtet, Ihre medizinische Dokumentation und Aufträge von Zentren für Sozialhilfe für einen Zeitraum von mindestens 20 Jahren ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem die letzte Eintragung vorgenommen wurde, gemäß dem Gesetz über Patientenrechte aufzubewahren. Personenbezogene Daten, die zum Zwecke der Verfolgung möglicher Ansprüche verarbeitet werden, werden von HDOMedical während der Verjährungsfrist für Ansprüche bezüglich der durch die Firma erbrachten Dienstleistungen verarbeitet, die sich aus den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs ergibt.

Personenbezogene Daten, die von HDOMedical zu buchhalterischen Zwecken und aus steuerlichen Gründen verarbeitet werden, müssen durch die Firma ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem die Steuerpflicht entstanden ist, 5 Jahre lang gespeichert werden. Nach Ablauf der oben genannten Fristen werden Ihre Daten gelöscht oder anonymisiert.

Information zu Ihren Rechten

Sie haben das Recht, den Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, ihre Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung sowie das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen, das Recht, Daten zu übertragen und das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen.

Sie haben auch das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf zu beeinträchtigen.

Informationen darüber, ob die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten eine gesetzliche oder vertragliche Anforderung oder eine Bedingung für den Abschluss eines Vertrags ist und ob Sie zur Angabe dieser Daten verpflichtet sind sowie welche möglichen Folgen die Nichtangabe von Daten haben kann.

Die Angabe Ihrer persönlichen Daten, einschließlich medizinischer Daten, ist freiwillig. HDOMedical behält sich jedoch vor, dass die Nichtangabe Ihrer personenbezogenen Daten, die für die Erbringung von medizinischen, Pflege-, Ernährungs- und Behandlungsdienstleistungen von HDOMedical benötigt werden, zur Verweigerung der Erbringung von Dienstleistungen führen kann.

Informationen zur automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profilerstellung

HDOMedical verarbeitet Ihre Daten nicht automatisiert, insbesondere nicht in Form der Profilerstellung.

Begriffe und Abkürzungen

DSGVO – Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG

Gesetz über Patientenrechte – das Gesetz vom 6. November 2008 über die Rechte von Patienten und den Bürgerbeauftragten für Patientenrechte.

Verordnung des Gesundheitsministers – Verordnung des Gesundheitsministers vom 9. November 2015 über Art, Umfang und Vorlagen der medizinischen Dokumentation und die Art ihrer Verarbeitung.

Mehrwertsteuergesetz – das Gesetz vom 11. März 2004 über die Steuer von Waren und Dienstleistungen.

Rechnungslegungsgesetz – das Rechnungslegungsgesetz vom 29. September 1994.